Entspannungstrainer - Entspannungspädagoge
Entspannungstrainer - Entspannungspädagoge
Warenkorb

Energetische Psychologie

Die Energetische Psychologie geht davon aus, dass emotionale Störungen auf Blockaden im Energiesystem des Körpers beruhen. Schon seit tausenden von Jahren ist bekannt, dass sich Energiekreisläufe über unseren gesamten Körper erstrecken. Diese Meridiane oder Kanäle sind die Grundlage der fernöstlichen Medizin und bilden die Basis für moderen Heilmethoden wie Akupunktur und Akupressur.

In der Psychologie erhielt in den 70er und 80er Jahren die Bedeutung dieser Energiekreisläufe durch Dr. Callahan Einzug. Er erkannte, dass traumatische Erlebnisse auf diesen Körpereigenen Energiebahnen abgespeichert werden und dort als "seelische Narben" in Form von Gefühlen oder Emotionen persistieren können.  Bei dem Gedanken an eine Angst oder der Konfrontation mit einer angstauslösenden Situation entsteht dann an dieser Stelle eine Blockade unseres Energiesystems. Was wiederum das Entstehen eines negativen Gefühls zur Folge hat. Dies erklärt, warum einige Menschen von einer Erinnerung gequält werden, warum einige vor einer bestimmten Sache Angst haben und andere wiederum nicht.

Die Ursache von negativen Emotionen ist hier als eine Blockade des körpereigenen Energiesystems zu sehen.

 

Wird diese Blockade im körpereigenen Energiesystem durch den Ansatz der Energetischen Psychologie aufgelöst, dann wird auch die negative Emotion, welche daran gekoppelt war, verschwinden.

Auf dieser Grundlage und jahrelanger Forschung hat Dr. Callahan die Thougt-Field-Therapie (TFT) entwickelt. In den USA ist die Effektivität der TFT inzwischen durch mehrere empirische Studien nachgewiesen. Insbesondere die Figley-Carbonell-Studie, eine systematische klinische Demonstrationsstudie, die an der Florida State University (1995) durchgeführt wurde, stufte die energetische Psychologie unter die schnellsten und effektivsten zeitgenössischen Ansätze für die Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen ein. Diese Studien belegten, dass TFT in der Behandlung einer breiten Palette psychischer Beschwerden wirksam ist. Eine erfolgreiche Anwendung fand sie u.a. bei generalisierten Ängsten, Traumata, Trauer, Panikstörungen, Phobien, Wutproblematik, Schmerzzuständen, Stress, usw.

Die Erfahrungen, die Dr. Callahan mit dieser Methode machte, wurde von vielen Wissenschaftlern durch Veröffentlichungen bestätigt, nicht zuletzt von Dr. Fred Gallo, der 1999 seine Erfahrungen in seiner psychologischen Praxis in den USA veröffentlichte. Er entwickelte die Methode weiter und machte sie mit seinem Buch Energetische Psychologie die Energy Diagnostik & Treatment Methode (EDxTM) bekannt.

Die EDxTM arbeitet auf der Grundlage des Muskeltestens der Kinesiologie, zur Bestimmung des oder der Behandlungspunkte auf den Meridianen. Folgende Punkte sind die Hauptbehandlungspunkte in der EDxTM und werden durch Klopfen des Klienten selbst behandelt.

 

In der energetischen Psychologie werden die Energieflüsse auf den Meridianbahnen genau diagnostiziert und in anschließenden Behandlungssequenzen balanciert. Die EDxTM ist hier eine Methode, die durch den körperlichen Zugang oft schnell wirksam ist, eine direkte emotionale Veränderung auslöst und den Klienten zur selbständigen Weiterbehandlung befähigt.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Anke und Matthias Westermann